Die neue Mittelschule

Mittlerweile werden die ersten bis dritten Klassen nach dem Lehrplan der Neuen Niederösterreichischen Mittelschule geführt. Die beiden vierten Klassen sind Modellklassen, d.h. sie werden teilweise nach dem Lehrplan der Neuen Niederösterreichischen Mittelschule und dem Hauptschullehrplan unterrichtet.

 

Die Schulkooperation mit der HLW Türnitz garantiert den Einsatz von Professorinnen.

 

Durch das Zwei-Lehrersystem (Teamteaching in Deutsch, Englisch und Mathematik) pro  Klasse ist es möglich, je nach Begabungen, individuell zu fördern und zu unterstützen, damit Lerninhalte im eigenen Lerntempo (Individualisierung) erfasst werden können. In temporär gebildeten  Schülergruppen werden Förderungs- und Leistungskurse angeboten, um eine grundlegende oder vertiefende Allgemeinbildung vermitteln zu können.

Zusätzliche Lernfelder und neue Unterrichtsformen ermöglichen eigenverantwortliches Lernen und machen die Schule zu einem besonderen Lernort.

 

Die beiden autonomen Schwerpunkte werden beibehalten. Sport und Bewegung ist eine tragende Säule in der NMS. Der Informatikschwerpunkt wird durch den Einsatz von E-Learning Maßnahmen qualitativ noch hochwertiger. Vernetztes Lernen auf Lernplattformen sind ein wesentlicher Bestandteil des  modernen IKT-Unterrichts.

Kinder-Eltern-Lehrergespräche reflektieren die Schülerarbeiten und vertiefen zusätzlich zum Elternsprechtag den Kontakt .

 

In der 5. und 6. Schulstufe werden die Schülerinnen und Schüler nach den oben genannten Kriterien unterrichtet. Die Notenbreite von "Sehr gut" bis "Nicht genügend" deckt dabei die gesamte Leistungsbreite ab. Es gibt keine Leistungsgruppen mehr. In der 7. und 8. Schulstufe bleiben die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband und werden nach Kern- und Erweiterungsbereichen unterrichtet. Es erfolgt eine grundlegende und vertiefende Allgemeinbildung in den Gegenständen Deutsch, Englisch und Mathematik. 

 

Die Neue NÖ Mittelschule soll die Schülerinnen und Schüler je nach Interesse, Neigung, Begabung und Fähigkeit zum Besuch einer mittleren und höheren Schule befähigen und sie auf das Berufsleben vorbereiten.

 

Vieles spricht für unseren Standort:

  • ein Schulprofil, das genau dem Lernsdesign der NEUEN MITTELSCHULE  entspricht
  • eine zeitgemäße Ausbildung in allen Gegenständen mit fächerübergreifendem und projektorientiertem Unterricht
  • individuelle Begabungsförderung durch Differenzierung
  • Hilfestellung bei Misserfolge durch gezielten Förderunterricht
  • spezielle Begabtenförderung durch das erweiterte Angebot in der Schwerpunktsetzung Informatik oder Sport
  • Englisch-vertiefend (Cambridge Key Test)
  • im kreativen Bereich (musisch und bildnerisch)
  • im sozialen Bereich (Beziehungsarbeit und Konfliktlösung)
  • ausreichend Zeit zur Berufsfindung mit Unterstützung bei der Orientierung für Bildung und Beruf
  • Stabilisierung der Persönlichkeit im gewohnten Umfeld
  • keine Belastung durch einen langen Schulweg
  • Beaufsichtigung der Schüler in den Mittagspausen und die Möglichkeit einer Nachmittagsbetreuung

Die nächsten Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Zur neuen Mittelschule

Unsere Schule entspricht den
modernen Bildungsbedürfnissen – für individuellere Betreuung und besseren Lernerfolg!