Leitbild

 

Unsere Leitsätze

Ganzheitliche Leistungs-, Praxis-, und Zukunftsorientierung stehen bei uns an oberster Stelle!

Wir fördern die individuellen Begabungen unserer Schülerinnen und Schüler!

Wir helfen bei Lernschwierigkeiten!

Wir wecken ihre Interessen!

 

 

Wissensvermittlung

 Zeitgemäßer und lustbetonter Unterricht mit modernen Lehr- und Lernformen (Partner-, Gruppen-, Einzelarbeiten, Schülermitgestaltung – Eigenverantwortung, computerunterstützter Unterricht in allen Fächern) sollen in den Sprachen u. in den naturwissenschaftlichen Bereichen ein breites Basiswissen aus dem Kernstoff- und dem Erweiterungsbereich vermitteln. Auf dieses Wissen, das die Schüler mitbekommen werden, können sie in allen berufsbildenden höheren Schulen aufbauen. Mit dem erworbenen handwerklichen Geschick und dem Praxisbezug bei den berufspraktischen Tagen, die in unserer angeschlossenen Polytechnischen Schule mit den Fachbereichen noch Vertiefung finden, werden die Schüler in jeder Berufsschule und in jedem Lehrberuf bestehen können.

 

 

Sinnvolle Freizeitgestaltung

 Im Sinne der Interessens- und Begabtenförderung können die Schüler aus einer breiten Palette – ihren Neigungen entsprechend – frei wählen. Dieser Bereich bietet viel Freiraum für Schülerinnen/Schüler und Lehrerinnen/Lehrer. Er setzt seine Höhepunkte in musikalischen Aufführungen, Ausstellungen, Mitwirkung an diversen Wettbewerben, Sportwochen und Projektwochen.

Die Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen ist uns sehr wichtig. Jugendliche, die mit ihrer Freizeit etwas anzufangen wissen, werden bestimmt besser schädlichen Einflüssen unserer Gesellschaft die Stirn bieten können.

 

 

Werteerziehung, Teamarbeit, Eigenständigkeit, Selbstverantwortung

 Zwischenmenschliche Beziehungen – das Miteinander in der Gruppe : Toleranz, Akzeptanz und Respekt stehen an erster Stelle. Die Altenbetreuung, die den Schülern respektvolles Umgehen mit den schwächeren Menschen unserer Gesellschaft lehrt, praktizieren wir schon seit einigen Jahren. Das Kontakt knüpfen mit Schülern der ungarischen Schule in Budakalasz setzt hier geschichtlich, geographisch und interkulturell einen Höhepunkt.

 

„Aktiv statt passiv" heißt unsere Gesundheitswoche, die alle Schulstufen erfasst (einschließlich PS). Von gesunder Ernährung über Bewegungsschule bis hin zur Suchtprävention soll gezeigt werden, wie wertvoll „ein gesunder Geist in einem gesunden Körper" ist, um nicht Sehn-„Süchten" zu verfallen, weil man der Realität nicht mehr ins Auge sehen kann (findet jedes 2. Jahr statt) !

 

„Love talks" heißt das Modell (Österr. Inst. für Familienforschung) zum Thema Sexualerziehung. Eine Fachkraft vom NÖ Familienverband arbeitet mit Eltern, Schülern und Lehrern in Arbeitskreisen nicht nur zum Thema Sexualität, sondern es wird die Familie als Keimzelle unserer Gesellschaft als Ganzheit betrachtet.

Die nächsten Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Zur neuen Mittelschule

Unsere Schule entspricht den
modernen Bildungsbedürfnissen – für individuellere Betreuung und besseren Lernerfolg!